News

«HÄND SIE GWÜSST...?»

Wein: nicht nur Gaumenfreude, auch Kulturgenuss

Deshalb der Literaturabend im November, deshalb die Bücher in unserem Weinshop, die sich alle mit dem Thema Wein beschäftigen. Die Auswahl reicht von Fachbüchern bis zu spannenden Krimis. Wein hatte übrigens zu allen Zeiten in der Literatur seinen Platz:

Der erste Winzer

Noah war der Erste, der einen Weinberg pflanzte. So wird es uns im 1. Buch Mose überliefert. Auch sonst spart die Bibel nicht mit der Erwähnung des Weins. Entweder wird er an Hochzeiten und anderen Festen getrunken, beim Abendmahl ausgeteilt oder als Heilmittel gegen Bauchschmerzen getrunken.

Den Gegner ausschalten

Auch die alten Griechen waren dem Wein zugetan. In der griechischen Mythologie dient er unter anderem als listiges Kampfmittel. Odysseus macht den Zyklopen Polyphem, der ihn und seine Gefährten in einer Höhle gefangen hielt, mit frisch gekeltertem Wein betrunken. Das war mit ein Grund, dass der griechische Held fliehen konnte.

Wein fürs Grosi

Die Gebrüder Grimm schickten das Rotkäppchen mit einem Korb mit Kuchen und einer Flasche Wein zur Grossmutter. Dem Mädchen lief der listige Wolf über den Weg… den Rest kennst Du bestimmt. Am Ende der Geschichte mit Happy End ass die Grossmutter den mittlerweile bestimmt trockenen Kuchen und gönnte sich ein Glas Wein.

900 Liter Wein für Goethe

Der wohl grösste deutsche Dichter aller Zeiten, Johann Wolfgang von Goethe, war ein passionierter Weinkenner und -geniesser. Er habe sich 1816 rund 900 Liter Wein nach Hause liefern lassen. Diese raue Menge trank er nicht allein, sondern verbrachte mit Freunden die eine oder andere heitere Stunde. Es müssen ja nicht 900 Liter sein, aber bei uns bekommst Du die passenden Weine für den Abend mit Freunden.

Wein macht kreativ

Goethe brauchte Wein zum Schreiben. Zahlreiche seiner grössten Werke entstanden im Rausch, seine Schaffenskraft stieg mit zunehmendem Weinkonsum. Fragezeichen sind erlaubt, aber immerhin bescherte er uns bis heute Meisterwerke wie den berühmten «Faust» oder das Gedicht um den «Erlkönig».

Die Spur des Barolo

Paul Grote schreibt über Wein, verpackt in einem Krimi. «Die Spur des Barolo» ist sein 12. Weinkrimi und spielt im Piemont. Eine fröhliche Weinreise dorthin endet im Desaster. Einer der Weinfreunde verschwindet spurlos. Wie es weitergeht? Das Buch gibt es unter anderen in unserem Weinshop.

Auch im Kino

Nicht nur in Büchern, auch in Filmen ist der Wein ein Thema. Empfehlenswert ist «Bottle Shock – Die Chardonnay-Cowboys» aus dem Jahr 2008. Er basiert auf dem Weinwettbewerb von 1976, als ein Wein aus Kalifornien alle französischen Weine, die in einer Blindverkostung gegen ihn antraten, besiegte.