News

«HÄND SIE GWÜSST...?»

Revolution in Orange

Rot, Weiss, Rosé… Das sind sie, die Farben der Weinwelt. Seit einigen Jahren ist mit Orange eine vierte Farbe dazugekommen, die zu reden gibt. Eine Farbenlehre der anderen Art:

Die Farbe

Orange Wein oder «Orange Wine» ist ein Weisswein, der wie Rotwein hergestellt wird. Die weissen Trauben liegen länger auf der Maische als ein konventionell hergestellter Weisser. Dadurch erhält der Wein die prachtvolle orange Farbe, die bis hin zu Bernsteinfarben gehen kann.

Die Verarbeitung

Der Wein wird ohne chemische Zusätze, Hefen, Enzyme, ohne Zuckerbeigabe und unfiltriert hergestellt. Mit anderen Worten: so naturbelassen wie möglich! Die Stabiliät erhält er trotz geringem Schwefeleinsatz durch eine jahrelange Reifung im Tongefäss oder Eichenfass und in der Flasche.

Der Geschmack

Im Allgemeinen sind «Orange Wines» sehr komplex, aromenreich und lange lagerfähig. Oft erinnern sie im Geschmack an Trockenfrüchte wie Feigen, Quitten, Zitrusfrüchte und an Honig, Nüsse und Tabak. Ausserdem sind sie cremig, fleischig und schmecken sehr nachhaltig.

Der Begleiter

«Orange Wine» geniesst man als Apérowein, er ist aber dank seiner Ausdruckskraft auch ideal als Essensbegleiter. Ob er mundet oder nicht? Am besten in unserem Weinshop degustieren. Wir haben einen vorzüglichen «Orange Wine» von Pepe Mendoza im Angebot.

Die Voraussetzungen

Es braucht in erster Linie und vor allem gesundes Traubenmaterial. Der Rebsortencharakter sowie die Wahl der Ausbauart in Fässern, Tanks oder Amphoren spielen im fertigen Wein eine untergeordnete Rolle und sind dem Können des Winzers überlassen.

Die Pioniere

Der Impuls ging in den neunziger Jahren von einigen Winzern der slowenischen Minderheit im norditalienischen Friaul aus. Sie suchten nach Alternativen zum technikorientierten Weinbau und wollten das enge Korsett des modernen Weinmachens abwerfen. Das Ergebnis war der naturbelassene «Orange Wine».